Spritpreise für mehr Verkehrssicherheit

Es ist nur ein subjektiver Eindruck, der mich täuschen kann, aber:

In letzter Zeit stelle ich vermehrt fest, daß sich das Verhalten der motorisierten Verkehrsteilnehmer deutlich zu ändern scheint!
– Wo innerorts 50 km/h erlaubt sich, wird noch auf maximal 25 bis 30 km/h beschleunigt.
– An Ampeln – egal wie kurz die Grünphase auch sein mag – wird kaum noch angefahren, und dann auch nur über die Kreuzung geschlichen, so daß auch ja nur möglichst wenige Fahrzeuge über die Kreuzung kommen können.
– Fährt man auf eine grüne Ampel zu, dann möglichst so langsam, daß man diese zumindest bei gelb, oder im Idealfall schon wieder bei rot erreicht.

Ich kann nur vermuten – aber ich denke, daß dies möglicherweise die Versuche der Autofahrer sind, möglichst spritsparend zu fahren. Die derzeitigen Benzin- und Dieselpreise würden diese Vermutung ja auch nahelegen!

Die von mir beobachteten Auswirkungen gehen allerdings dahin, daß sich der gesamte Verkehr durch dieses Fahrverhalten deutlich verlangsamt und damit auch verdichtet:
– Die Wartezeiten (und damit auch der Spritverbrauch) an Ampeln nehmen spürbar zu, da immer weniger Fahrzeuge bei einer Grünphase über die Kreuzung kommen.
– Grüne Wellen (so es sie denn überhaupt gibt) können ihre angedachte Funktion nicht mehr erfüllen, da nun alle Autos erheblich verhaltener beschleunigen (sofern man überhaupt noch von einer wahrnehmbaren Beschleunigung sprechen kann) und wesentlich langsamer fahren (also deutlich unter 50 km/h).

Unter dem Strich dürfte sich das Spritsparpotential bei dieser Verhaltensänderung der Autofahrer nicht wirklich positiv auswirken. Was durch den angepassten Fahrstil erspart wird, wird durch die erheblich längere Verweilzeit im Straßenverkehr mehr als zunichte gemacht!

ABER!

Es gibt ja auch durchaus positive Auswirkungen dieses Fahrverhaltens (auch wenn es nicht die in erster Linie gedachten sein mögen):
Besonders im innerstädtischen Verkehr (aber natürlich auch außerorts) dürften die deutlich langsameren gefahrenen Geschwindigkeiten einen spürbaren Zugewinn an Verkehrssicherheit mit sich bringen! Innerorts sollten vor allem die schwächeren Verkehrsteilnehmer davon profitieren. Und außerorts dürfte die Schwere und das Ausmaß der Unfälle deutlich nachlassen!

ALSO:

Hebt die Spritpreise für mehr Sicherheit im Straßenverkehr weiter an! ;-)



Tags: , ,

Eine Antwort zu “Spritpreise für mehr Verkehrssicherheit”

  1. Jakob sagt:

    Wenn die hohen Spritpreise tatsächlich dazu beitragen, dass mehr Sicherheit im Strassenverkehr herrscht, dann ist es ja zumindest in dieser Hinsicht eine positive Entwicklung, aber alles andere ist einfach nur negativ und kann nicht schön geredet werden.

Hinterlasse eine Antwort