Beiträge zum Thema ‘Internet’

Googles Bilder-/Video-Suche

Freitag, 29. August 2014

Wenn ich bei Google nach Bildern suche, dann bekomme ich beispielsweise unter den ersten 30 Treffern über 20 Links auf Videos und nicht einmal zehn Verweise auf echte Bilder!

Wie kann man mit der Bildersuche wirklich nach Bildern suchen und wozu gibt es eigentlich noch die separate Suche nach Videos?!?



Zweiklassengesellschaft bei Amazon?

Mittwoch, 25. September 2013

Schon seit sehr geraumer Zeit fällt mir beim Shoppen bei Amazon immer wieder die Werbung für die Amazon-Prime-Mitgliedschaft auf. Wesentlichste Merkmale dürften die versandkostenfreie Bestellerei für von Amazon versendete Produkte sowie der schnellere Lieferservice sein.

Die Einsparung der Versandkosten dürfte sich jedoch nur bei maximal fünf Prozent meiner Bestellungen lohnen. In allen anderen Fällen liege ich eh schon über den 20,- € Warenwert für die versandkostenfreie Lieferung. Oder aber ich bestelle bei anderen Anbietern aus dem Marketplace, so daß die Versandkosten in jedem Fall zum Tragen kommen. Und in mindestens der Hälfte der oben genannten fünf Prozent meiner Bestellungen kann ich problemlos noch etwas dazubestellen und komme damit in den Bereich der ohnehin versandkostenfreuen Lieferung. Das ist für mich also schon mal kein Argument für eine Prime-Mitgliedschaft.

(mehr …)

Initiative sicheres Surfen für Senioren

Samstag, 30. Juli 2011

Ständig verschwinden Senioren im Internet, da sie die Tasten ALT und ENTFERNEN gleichzeitig drücken. Initiative sicheres Surfen für Senioren.

Quelle: Facebook / Bild von Ria Godlowski

Volkszählung mit FaceBook

Mittwoch, 27. April 2011

Warum plant unsere Regierung eigentlich eine Volkszählung in Deutschland durchzuführen? Das bringt nur lästige Diskussionen und viel organisatorischen und administrativen Aufwand mit sich. Völlig unnötig und absolut nicht mehr zeitgemäß!

Alle Daten, die abgefragt werden sollen (und sogar noch viel mehr) sind doch bereits in verschiedenen Datenbanken im Internet vorhanden! Eine kleine Absprache mit FaceBook oder einem anderen sozialen Netzwerk würde das ganze Drama um die bevorstehende Volkszählung vermeiden. Mal eben kurz ein Zugriff auf die Datenbestände und schon wäre man fertig. Völlig diskussionsfrei und vor allem viel viel günstiger!

IT-Branche beweist Humor

Dienstag, 05. April 2011

Pünklich zum ersten April haben sich auch im Internet wieder Aprilscherze in verschiedensten Ausprägungen und Qualitäten verbreitet.

Besonders aufgefallen sind mir dabei besonders drei sehr gut gemachte Scherze von Google und Microsoft:

Mit Gmail Motion präsentierte Google zum ersten April die Möglichkeit Emails mittels Gesten zu verfassen. Ein wirklich gut gemachtes Video, das auch lustig anzuschauen ist: Google Gmail Motion

Pünktlich zum ersten April kündigte Microsoft ein 42″(!!!)-Tablet namens “Goliath” an. Neben den technischen Funktionen bietet Goliath auch einen Getränkehalter sowie ausklappbare Beine zur alternativen Nutzung als Esstisch: Microsoft Goliath

Ein weiterer Aprilscherz von Google war die Stellenausschreibung als “Autocompleter”. Dabei geht es darum während der Eingabe von Suchbegriffen durch Suchende, Vorschläge für weitere beziehungsweise vervollständigte Suchbegriffe zu verfassen: Autocompleter

Platz1-Tweet zum Thema JMStV

Dienstag, 01. Februar 2011

Ein sehr treffender Twitter-Beitrag zum allgegenwärtigen Thema “Reglementierung des Internet”:

“Fürs Internet sollte das Baumhaus-Prinzip gelten:
Wer zu alt ist, um ohne Hilfe reinzukommen,
soll uns darin auch keine Vorschriften machen!”

Bei SEO-Woman auf Platz 1 der Top-10 Tweets zum Thema Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV).

Google irritiert Webmaster mit PR

Freitag, 21. Januar 2011

Für mehr als neun Monate gab es von Google kein Update des öffentlichen PageRanks (PR) mehr (Kennzahl zur Bewertung der Verlinkung von Internetseiten). Dieses ungewohnt lange Intervall hat in der Szene der Webseitenbetreiber und Suchmaschinenoptimierer schon für wilde Spekulationen gesorgt, ob Google den PageRank auf Dauer vielleich ganz abschaffen würde. Die verschiedenen Linktauschbörsen waren gezwungen neue und eigene Systeme zur Wertermittlung von Links zu entwickeln. Aus der Vielfalt der alten und neuen Kennzahlen, die es so gibt (Alexa-Rank, RelevanceRank – und wie sie alle heißen) mußten die Webmaster nun die herausfilten, die wenigstens ansatzweise eine zuverlässige Vergleichbarkeit schafften. Die ganze Verwirrung erinnerte schon fast an ein babylonisches Chaos. Wer bei der Optimierung von Webseiten nicht wirklich sattelfest war und wußte was er tat, ging in gnadenloser Orientierungslosigkeit unter.

Nun, im Januar 2011, mehr als neun Monate danach (genau 292 Tage) kam es nun wieder! Völlig unverhofft und unerwartet:

Das PageRank-Update von Google!

(mehr …)