Beiträge im Bereich ‘Politik’

Die Glühbirne ist zurück!

Dienstag, 28. Oktober 2014

Jetzt, ca. vier Jahre nach dem Beginn der sukzessiven Abschaffung der klassischen Glühbirne durch die EU, gibt es sie wieder: Die gute alte, echte und originale Glühbirne mit einer Leistung von bis zu 100W!

Die gute alte Glühbirne!Natürlich hat sich an der Gesetzgebung der EU nichts geändert. Und leider wird die Verfügbarkeit wohl auch nicht von Dauer sein. Jedoch hat die AfD scheinbar noch ein paar Lagerbestände konventioneller Glüh- birnen aufgetan und bietet diese nun in ihrem Shop an. Der Abverkauf von Lager- beständen ist im Gesetz der EU vorgesehen und erlaubt, so daß das natürlich völlig legal ist.

(mehr …)



EU erneut im heimischen Wohnzimmer

Montag, 04. November 2013

Nachdem die EU-Gesetzgebung die stufenweise Abschaffung der Glühbirne beschlossen und durchgesetzt hat steht jetzt erneut eine Offensive der EU auf unsere heimischen Wohnzimmer an: Die stufenweise Abschaffung der Staubsauger!

In zwei Stufen soll die Leistung der Staubsauger reduziert werden. Ab September 2014 dürfen Staubsauger nur noch eine maximale Leistung von 1.600 W haben. Und ab 2017 sogar nur noch höchstens 900 W.

Einen Fernsehkommentar zu dem Thema empfand ich dabei schon fast als Hohn: Grob inhaltlich wurde die Maßnahme damit begründet, daß das Bewußtsein der Verbraucher darauf sensibilisiert werden solle, die Nutzung von stromhungrigen Geräten zu vermeiden.

Eine Sensibilisierung kann sicherlich durch Aufklärung erfolgen. Meinetwegen auch durch Preispolitik in Form von Sonderabgaben oder Sondersteuern für Geräte mit höherer Stromaufnahme. Aber doch nicht durch ein generelles Verkaufsverbot! Das ist keine Sensibilisierung, sondern Entmündigung!

(mehr …)

Datenqualität der Volkszählung?

Freitag, 20. Mai 2011

Vor gut einer Woche hatte ich auch ich das große Couvert im Briefkasten. Schon bei der ersten flüchtigen Betrachtung von außen war klar: Es handelt sich um die Fragebogen der Volkszählung. Da ich natürlich nicht gleich Zeit dafür hatte, landete der Brief erst mal in meiner Büroablage.

Ein paar Tage später beschloss ich dann, mir mal ein wenig Zeit für die Angelegenheit zu nehmen und meiner Bürgerpflicht mit der Beantwortung der verschiedenen Fragen gerecht zu werden. Eigentlich war ich sogar schon ein wenig neugierig, was denn da nun alles an Daten und Informationen erhoben werden sollte! Also das Couvert aufgerissen und den ersten Fragebogen beziehungsweise das Titelblatt zur Hand genommen. Aber aus dem Augenwinkel erkannte ich gerade noch, daß da irgendetwas nicht ganz stimmte. Und Tatsächlich! Es handelte sich nicht um meinen Fragebogen, sondern um die Unterlagen für meinen Nachbarn gegenüber.

(mehr …)

Volkszählung mit FaceBook

Mittwoch, 27. April 2011

Warum plant unsere Regierung eigentlich eine Volkszählung in Deutschland durchzuführen? Das bringt nur lästige Diskussionen und viel organisatorischen und administrativen Aufwand mit sich. Völlig unnötig und absolut nicht mehr zeitgemäß!

Alle Daten, die abgefragt werden sollen (und sogar noch viel mehr) sind doch bereits in verschiedenen Datenbanken im Internet vorhanden! Eine kleine Absprache mit FaceBook oder einem anderen sozialen Netzwerk würde das ganze Drama um die bevorstehende Volkszählung vermeiden. Mal eben kurz ein Zugriff auf die Datenbestände und schon wäre man fertig. Völlig diskussionsfrei und vor allem viel viel günstiger!

Vorschau auf 5 Jahre Grün-Rot

Samstag, 09. April 2011

Eine Vorschau auf 5 Jahre Grün-Rote Regierung in Baden-Württemberg

Achtung: Dieser Beitrag ist als Satire hochgradig provokativ und stark ironisch und sollte keinesfalls zu ernst genommen werden! Wir hoffen ja schließlich das Beste… ;-)

Baden-Württemberg: grün-rotDurch die Geschehnisse rund um Stuttgart21 und die Katastrophen in Japan begünstigt, aber auch nicht ganz ohne eigenes Zutun, verliert Schwarz-Gelb die Landtagswahl in Baden-Württemberg knapp. Erstmals seit über 50 Jahren ist die CDU nun nicht mehr in der Regierung. Ein weiteres Novum: Baden-Württemberg wird als erstes Bundesland von einem grünen Ministerpräsidenten regiert.

Frühjahr 2011 – Einige weitere Kernkraftwerke in Baden-Württemberg werden mit sofortiger Wirkung abgeschaltet.

Sommer 2011 – Der Ausbau für die Gewinnung der regenerativen Energien ist aufwändiger als gedacht und verzögert sich entsprechend.

Herbst 2011 – Die Schadensersatzforderungen der Betreiber der Kernkraftwerke belaufen sich inzwischen alleine in Baden-Württemberg auf mehrstellige Millionenbeträge.

Winter 2011 – Auch mit aus dem Ausland zugekaufter elektrischer Energie kann den Strombedarf von Baden-Württemberg nicht vollständig gedeckt werden. Die Wirtschaft steht teilweise ohne Strom da und muß trotz guter Auftragslage auf Kurzarbeit umstellen.

Frühjahr 2012 – Der Aufbau der regenerativen Energien wird nun vehement vorangetrieben. Dazu werden große Teile des Schwarzwaldes abgeholzt, um Windräder und Solarparks erstellen zu können.

(mehr …)

Original und Fälschung

Freitag, 25. März 2011

Im Rahmen des hiesigen Wahlkampfes für die Landtagswahlen in Baden-Württemberg ist mit unter anderem folgendes Werbemittel in die Hände gefallen. Einfach nur eine kleine beidseitig bedruckte Karte, die auch ohne große Worte eine nicht zu geringe Aussage hat:

Baden-Württemberg: Original
(Vorderseite)

Baden-Württemberg: Fälschung
(Rückseite)

Ganz gleich, wie man politisch eingestellt ist: Diese Marketing-Idee finde ich mal wirklich gut! :-)

Platz1-Tweet zum Thema JMStV

Dienstag, 01. Februar 2011

Ein sehr treffender Twitter-Beitrag zum allgegenwärtigen Thema “Reglementierung des Internet”:

“Fürs Internet sollte das Baumhaus-Prinzip gelten:
Wer zu alt ist, um ohne Hilfe reinzukommen,
soll uns darin auch keine Vorschriften machen!”

Bei SEO-Woman auf Platz 1 der Top-10 Tweets zum Thema Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV).

Es lebe die Glühbirne!

Donnerstag, 23. Dezember 2010

In verschiedenen Stufen werden derzeit gemäß EU-Vorgaben die klassichen Glühbirnen aus dem Markt genommen. Der Stromverbrauch sei zu hoch, da zu viel Energie in Form von Wärme frei wird. Energiesparleuchtmittel sollen die Alternative darstellen.

Zumindest für mich sind diese Energiesparlampen jedoch keinesfalls ein vollwertiger Ersatz! Das Licht ist zu kalt und wirkt zu unnatürlich. Und dies ist nicht nur ein rein subjektiver Eindruck, sondern läßt sich auch mit Messungen bestätigen!

Klassische Glühbirnen haben über weite Teile des Spektrums des sichtbaren Lichtes eine sehr ausgeglichene und homogene Abstrahlung. Das bedeutet, daß die verschiedenen Farbanteile in etwa gleichwertig abgedeckt sind, ohne daß es dabei auffällige Spitzen bei bestimmten Wellenlängen gibt. Dadurch wirkt das Licht für das menschliche Auge nicht nur angenehmer, auch ist die Farbwiedergabe der beleuchteten Gegenstände sehr gut und natürlich.

(mehr …)